?Farbe und Persönlichkeit?

23. - 25. Juli 2007 & 27. - 29. Juli 2007

Malerei in Öl oder Acryl mit Blattgold auf Leinwand. Das reine Gold steigert die Ausdruckskraft Ihrer persönlichen Farbe.

Malerin Uldarike Hamelmann
geboren 1946, studierte Kunst in Paderborn. Sie lebt und arbeitet in Bad Driburg-Neuenheerse. Ihre Bilder  zeigt sie in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland.  Die Natur mit ihrem Licht  inspiriert  ihre Malerei:  Innere Landschaften vermitteln den Zauber einer imaginären Welt.

In dem Kurs  für Anfänger und Fortgeschrittene wird gemalt, um das eigene kreative Potential zu entdecken, die individuelle Farbpersönlichkeit zu erkennen und Freude an der schöpferischen Tätigkeit zu bekommen. Variationsreiche Techniken  der Acrylmalerei und der Umgang mit Blattgold werden vermittelt. Gleichzeitig werden während des Bildnerischen Prozesses in Trocknungsphasen Informationen  über  Farbe und Persönlichkeit und Ablauf des kreativen Prozesses gegeben.

Materialien , Werkzeuge  und Leinwände werden gestellt, können aber auch mitgebracht werden.  Die Kosten  für Farben, Blattgold und Leinwände sind nicht in der Kursgebühr enthalten.

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch gerne direkt an die Dozentin wenden:
e-mail: [email protected]
Telefon: 05259 / 410
                                     
                                 






































?Figürliches Zeichnen? 

23. ? 25. Juli 2007 &  27. ? 29. Juli 2007

In der Kunst ist die Zeichnung eines der wichtigsten Ausdrucksmittel.

In diesem Kurs werden die Grundlagen  in allen Techniken und Anregungen zur bildnerischen Gestaltung vermittelt.

Das figürliche Gestalten von bewegten menschlichen Gestalten bereitet vielen Zeichnern und Malern einige Schwierigkeiten.

In diesem Kursus wird nach einem bewährten Verfahren, das einfach, leicht einsichtig und wirklichkeitsnah vorgeht, zunächst das Bewegungsmuster erarbeitet und erst danach in die Gestalt des Menschen überführt. Mit den gewonnenen Fähigkeiten können sodann Szenen gestaltet werden, die Menschen in den verschiedensten Beziehungen zeigen:freundlich oder feindlich, im Zusammenwirken beim Tanz, bei Sport und Spiel und in einprägsamen Szenen aus der Literatur ? usw.

Prof. Dr. Walter Schrader
1929 in Bonn geboren. Kunststudium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Otto Coester und Robert Pudlich und in Paris an der Ecole Nationale Supérieure des Beaux-Arts und "Atelier 17" von S.W. Hayter. Professor für Kunst und Kunstdidaktik an der Universität Paderborn und an der staatl. Kunstakademie Düsseldorf.

Frei wählbare, speziell maltechnisch erzeugte Bildgestalten und Bildgefüge können und sollen dazu anregen, über die Steigerung der sinnlichen Bildqualität zugleich Bildfantasie zu entwickeln.

Es geht um die Produktion von Bildstudien, um durch diese und an ihnen künstlerische Einsichten zu gewinnen sowie geeignete Darstellungsverfahren auszuüben bzw. kennenzulernen.

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch gerne direkt an den Dozenten wenden:
Telefon: 05251 ? 33 94 3
                                   
                                 
























?Stillleben in unserer Zeit?

23. ? 25. Juli 2007 & 27. ? 29. Juli 2007

Anhand der Beispiele der Komposition, Farbgebung und Technik der beiden Maler Pieter Claesz und Paul Cezanne wird untersucht, welche Gesetzmäßigkeiten in Farb- und Formenlehre wir heute noch übernehmen können. Natürlich ist die Sichtweise auf die beiden Künstler von unserer heutigen Wirklichkeit bestimmt. Darin liegt aber auch die Basis und die Chance, etwas völlig Neues in unsere Malerei zu bringen.

Außerdem erfahren wir sehr viel über die handwerklichen Fertigkeiten alter und moderner Meister, die wir uns zunutze machen können. Ich habe persönlich beim Kopieren in den Museen viel gelernt, was ich in meinen eigenen Bildern umsetzen konnte. Dieses dadurch erarbeitete Wissen würde ich gerne mit  den Teilnehmern meines Kurses teilen und anschaulich weitergeben. Dabei werde ich die persönliche Erlebniswelt jedes Teilnehmers besonders beachten.

Material: Acryl Farben auf Leinwand, Material kann vor Ort gegen eine günstige Kostenbeteiligung erworben werden.

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch gerne direkt an die Künstlerin wenden: Telefon: 05646 - 943839
                                   
                                 

























?Kunst in Gold und Silber?

23. - 25. Juli 2007 & 27. - 29. Juli 2007

Sie erlernen die Grundtechniken des Goldschmiedens und verwirklichen ihre eigenen Ideen mit edlen Materialien.

Goldschmiedemeisterin Tanja Nitsche
1973 geboren. Ausbildung zur Goldschmiedin in Münster. Seit 2004 selbstständige Schmuckdesignerin und Goldschmiedin in Paderborn.

Sie haben sich schon immer für die Goldschmiedekunst interessiert und wollten schon immer mal ein Schmuckstück aus Gold oder Silber  selber entwerfen und verwirklichen? Dann haben Sie jetzt die Möglichkeit dazu. Unter fachkundiger Anleitung einer Goldschmiedemeisterin werden Sie in diesem Kurs in die Techniken des Goldschmiedens eingeweiht.

Material, wie Silber oder Edelsteine können bei der Dozentin erworben werden. Das benötigte Werkzeug wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch gerne direkt an die Dozentin wenden:
e-mail: [email protected]
Telefon: 05251 ? 37 03 89
                                   






























?Holzbildhauerei? 

23. ? 25. Juli 2007 & 27. ? 29. Juli 2007

Entdecken Sie Ihren persönlichen Zugang zu dem warmen dynamischen Material Holz und zur Bildhauerei. Auch für versierte Interessierte ist es eine Möglichkeit ihre Arbeit zu intensivieren bzw. fortzusetzen. Mit Bildhauerwerkzeugen unter Anwendung verschiedener Arbeitstechniken entstehen Skulpturen in abstrakten oder naturalistischen Formen. Inspirationsquelle kann dabei Größe und Form des vorhandenen Holzes sein, eine Idee aus dem Anschauungsmaterial (Kunstkataloge und Fotos) oder auch eine ?ureigene?.

Als Ideenstütze werden vor der Arbeit im Holz kleine Modelle aus Ton hergestellt oder Skizzen angefertigt oder auch gleich ?losgelegt?.

Holzbildhauerin Christina Ermer
Die Künstlerin legt Wert auf einen sehr freien Umgang mit dem Material. Die Skulpturen können kombiniert werden mit Gefundenem, z. B. Metall oder man setzt mit Farbe bestimmte Akzente, oder baut nur aus Fundstücken eine Form zusammen. Auch Wissenswertes über den Wert- und Werkstoff Holz und die Werkzeuge wird in diesem Kursus vermittelt.

Material und Werkzeug werden gegen eine geringen Kostenumlage gestellt.

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch gerne direkt an die Künstlerin wenden:
Telefon: 05671 - 4323
                                 





















Kunst des Bogenschießens 

23. - 25. Juli 2007 & 27. - 29. Juli 2007

Sie erlernen das ?instinktive Schiessen? mit Pfeil und Bogen und erleben, wieder ?Eins? zu werden, mit dem Bogen und mit sich selbst.

Peter Rennemann
geboren 1962, Weltenbummler, kehrte 2002 nach Deutschland zurück und machte den Bogensport zu seinem Beruf

?Bogenschiessen ist wie eine Bewegungsmeditation.? Das instinktive Schiessen ist vergleichbar mit Tai-Chi oder dem ZEN-Schiessen asiatischer Mönche. Zentrieren, konzentrieren, entspannen und loslassen.... Das Ziel ist nicht die Leistung, sondern der Weg. Im Vordergrund steht der Spaß am Bogenschiessen.

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch direkt an den Dozenten wenden.
Tel.: 0174 ? 76 28 914 oder im Internet unter: www.bogenstuebchen.de
 
Top